Logo KNP

Seiteninhalt

Das Projekt
„Kooperation nachhaltige Präventionsforschung“

Im Juni 2009 startete das BMBF-geförderte Kooperationsprojekt nachhaltige Präventionsforschung. Das übergeordnete Ziel ist es, Strukturen zu schaffen, die die Erträge der Präventionsforschung in Praxis und Politik bekannter machen und ihre nachhaltige Nutzung fördern. Dadurch soll die Prävention stärker in der Gesundheitsversorgung und anderen gesellschaftlichen Bereichen verankert werden.

KNP hilft dabei,

Zur Umsetzung der genannten Aufgaben dienen folgende, durch das Kooperationsprojekt initiierte, Maßnahmen:

Das Kooperationsprojekt setzt in hohem Maße auf die Mitarbeit der teilnehmenden Projekte. Um optimal auf deren Bedürfnisse einzugehen, wurden im Oktober 2009 alle Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis zu ihrem Unterstützungsbedarf und ihren derzeitigen Kooperationen und Transferstrategien befragt.
Ein sehr wichtiges Anliegen des Kooperationsprojektes ist weiterhin die Nachhaltigkeit der angestrebten Strukturbildung für die deutsche Präventionsforschung. Deshalb sind alle Maßnahmen nicht auf die unterstützten Projekte des BMBF-Förderschwerpunkts beschränkt. Auch externe Teilnehmer sind herzlich eingeladen, sich und ihre Ideen einzubringen!

KNP wird gemeinsam von der medizinischen Hochschule Hannover, dem Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung durchgeführt. Sie kooperieren dabei eng mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.  und der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention e.V..

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Logo der Medizinischen Hochschule Hannover

Logo des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Logo der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung